Was wir benötigen

Um PayPal Zahlungen für Sie abwickeln zu können, bitten wir Sie uns folgende Konfigurationsdaten zu nennen:

  • E-Mail-Adresse Ihres PayPal Händler Accounts

Teilen Sie uns die notwendigen Informationen bitte per E-Mail an helpdesk@computop.com mit.

Nach erfolgter Einrichtung werden wir Sie informieren.

Was Sie benötigen

Um PayPal Zahlungen für Sie abwickeln zu können, ist es erforderlich, dass Sie einige wichtige Punkte beachten.

Damit Computop PayPal Zahlungen für Sie abwickeln darf, ist es erforderlich, dass Sie einen PayPal Händler Account besitzen und diesen entsprechende konfiguriert haben.
Eine Anleitung dazu finden Sie in der Computop Paygate Dokumentation.

Hinweis: Die Ware muss immer an die Lieferadresse gesendet werden, welche Sie für jede Transaktion von PayPal zurück geliefert bekommen. Andernfalls besteht kein Verkäuferschutz. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie direkt von PayPal.

In Verbindung mit PayPal gibt es eine Reihe von Optionen die Sie nutzen können. Wir listen Ihnen nachfolgend die wichtigsten auf:

Capture on Demand

Es bestehen die nachfolgenden 2 Möglichkeiten, den Parameter capture für eine verzögerte Buchung zu übergeben (z.B. um den Kunden erst zum Zeitpunkt der Lieferung zu belasten). Sollen die Zahlungen sofort gebucht werden, übergeben Sie bitte den Parameter capture=auto.

  1. Order ausführen (capture=manual + txtype=order)
    Die Zahlung wird nur vorgemerkt, ohne das eine Autorisierung erfolgt (ohne PayPal Bonitätsprüfung). Der PayPal Account kann allerdings nach dieser Aktion nicht geschlossen werden. Sobald Sie ein Capture an das Computop Paygate übertragen, führt das Paygate eine Autorisierung und Buchung für Sie durch.
    Eine "Order" ist in der Regel 29 Tage gültig.

     
    Hinweis: Bitte beachten Sie, dass standardmäßig für diese Option keine mehrfachen Abbuchungen möglich sind. Möchten Sie unter Verwendung des txtype=order mehrfache Abbuchungen ausführen, melden Sie sich bitte bei uns helpdesk@computop.com.
     
  2. Autorisierung ausführen (capture=manual + txtype=auth
    Für die Zahlung wird sofort eine Autorisierung durchgeführt, welche innerhalb von 3 Tagen gebucht werden sollte. Zwar besteht der Verkäuferschutz auch nach 3 Tagen weiter, jedoch verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Buchung erfolgreich ist. 

Settlement Files

PayPal bietet eine Reihe von Settlement Dateien an, die unterschiedliche Datensätze beinhalten. Folgende PayPal Dateien hinsichtlich der Abrechnung kann Computop für Sie abholen (Beispiel-Files finden Sie am Ende des Beitrags):

  • DR  = Dispute Report - Kundenbeschwerde Datei mit aktuellem Status der Bearbeitung
  • STL = Settlement File mit beglichenen Zahlungen (einschl. CT PayID sowie RefNr)
  • TRR = Settlement File mit beglichenen und offenen Zahlungen

Computop holt die PayPal Settlement Files täglich um 12:00 Uhr ab, somit stehen diese Ihnen ca. um 13:00 Uhr zur Verfügung.

Hinweis: Damit Computop die PayPal Settlement Files abholen kann, muss seitens PayPal ein SFTP Account angelegt werden. Die Zugangsberechtigung für den sFTP Server müssen Sie durch Ihren PayPal Account Manager anfragen und einrichten lassen. Sobald dies aktiviert wurde, erscheint unter der Rubrik Kontoinformationen ein Link "sicherer SFTP Server anlegen". Dieser Link führt zum Flow, um den sFTP Client anzulegen und dann entsprechend bei Ihnen einzurichten. Wir benötigen die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort), um die Anbindung bei uns fertigzustellen.

Sandbox Test

Um die PayPal Sandbox nutzen zu können, ist es notwendig einen Sandbox Account einzurichten.
Wenn die nachfolgenden Schritte abgeschlossen sind, teilen Sie uns bitte die E-Mail-Adresse des Sandbox Accounts mit (an: helpdesk@computop.com). Sobald dieser in Ihrem Computop Account hinterlegt ist, sind entsprechende Tests möglich.

  • Aktivierung/API Freigabe der Händler Sandbox
    1. Bitte in einem Browser TAB die PayPal Sandbox-Developer Seite aufrufen und einloggen.
      Auf dieser Seite melden Sie sich bitte mit dem bereits bestehenden Login Daten des Live Accounts an.
    2. Nun können Sie sich einen Verkäufer (Sandbox-Account) als auch diverse Käufer Accounts anlegen.
    3. Danach separat an der Sandbox PayPal Konfigurationsseite mit dem erstellten Verkäufer-Account einloggen.
      Hierzu wurden in der Sandbox diverse User angelegt, somit bitte mit der E-Mail-Adresse des Sandbox Business Account als auch dem entsprechenden Passwort anmelden.
    4. API Genehmigung "test_paypal_api_api1.computop.com" erteilen und die fünf nachfolgenden Haken bei "Definition für Drittanbieter" setzen:
      •  Verwenden der Express-Kaufabwicklung für Ihre Zahlungsvorgänge
      • Veranlassen einer Rückzahlung für bestimmte Transaktionen
      • Autorisieren und Einziehen Ihrer PayPal-Transaktionen
      • Abrufen von Informationen zu einer einzelnen Transaktion
        Durchsuchen Ihrer Transaktionen nach Artikeln, die spezifische Kriterien entsprechen, und Anzeigen der Ergebnisse

PayPal Shortcut

Um den Kunden nach Abschluss der PayPal-Zahlung wieder in den Shop zurückzuführen, um die Bestellung abzuschließen, muss folgender Prozess beachtet werden.

  • PayPal –Shortcut

    1. Request:
    Shop >> Paygate (PayPal.aspx inkl. Parameter PayPalMethod=shortcut) >> PayPal

        1a. Response:
        PayPal >> Paygate >> URLNotify/URLSuccess/URLFailure

    2. Request: Dieser führt erst zur abschließenden Zahlungsbestätigung (ohne Endkunde)
    Shop >> Paygate (PayPalcomplete.aspx) >> PayPal

        2a. Response:
        PayPal >> Paygate >> Server-to-Server response an den Shop, welcher dem Kunden den Status
        anzeigt

    Da in diesem Fall vermutlich noch keine Kundenadresse vorliegt, muss der Kunde in seinem PayPal Account die Adresse auswählen und diese wird dem Shop entsprechend zurückgemeldet.
     
    Sendet der Shop initial eine Adresse an das Paygate|PayPal wird diese automatisch zur Lieferadresse und kann vom Kunden im PayPal Account nicht mehr geändert werden.
     
    Hinweis: Nur die Shortcut Variante ermöglicht eine nachträgliche Änderung des Betrages, da im Standardablauf mit Erhalt der Success-Response das Payment bei PayPal bereits abgeschlossen ist.

    Die Änderung der erhaltenen PayPal-Lieferadresse ist über die zusätzliche Bestätigung nicht mehr möglich.

  • PayPal – Standard (zum Vergleich)

    1. Request:

    Shop >> Paygate (PayPal.aspx) >> PayPal

        1a. Response:

         PayPal >> Paygate >> URLNotify/URLSuccess/URLFailure

    Die Response (1a) ist die endgültige Zahlungsbestätigung.
     
    Da in diesem Fall vermutlich noch keine Kundenadresse vorliegt, muss der Kunde in seinem PayPal Account die Adresse auswählen und diese wird dem Shop entsprechend zurückgemeldet.
     
    Sendet der Shop initial eine Adresse an das Paygate|PayPal wird diese automatisch zur Lieferadresse und kann vom Kunden im PayPal Account nicht mehr geändert werden.
    Die hier erhaltene einmalige Response ist bereits die entsprechende Zahlungsbestätigung.

PayPal Reference Transaction (Abonnement)

PayPal bietet die Option von Abonnements an, damit Sie regelmäßige Einzüge ohne Kundeninteraktion vornehmen können.

  • Voraussetzungen
    • Option „Reference Transaction“ muss bei PayPal eingerichtet sein (Einrichtung erfolgt durch PayPal - Sie müssen PayPal darüber informieren).
    • zu setzende Genehmigungen in der Genehmigung für Drittanbieter
      - Belasten bestehender Kunden auf der Grundlage früherer Transaktionen
      - Einholen der Autorisierung und initiieren von PayPal-Zahlungen per Händleranbindung
    • Die Option „Reference Transaction“ muss bei Computop eingerichtet sein - Falls noch nicht aktiv, informieren Sie uns bitte per E-Mail helpdesk@computop.com     

  • Ablauf
    1. Zur Erstellung eines Abo´s, wird zuerst eine normale PayPal Zahlung mit dem zusätzlichen Parameter „RTF=I“ initiiert. Dies fügt ein Abo-Flag an die Transaktion an, damit diese wieder erkannt wird. 
      Möchten Sie in dem ersten Request nur die „BillingAgreementID“ holen ohne dem Kunden einen Betrag anzuzeigen, übermitteln Sie bitte an das Paygate den Parameter "txtype=BAID". Wird der txtype=BAID gesendet, wird der eingereichte Betrag vom Paygate automatisch auf 0,00 gesetzt.
      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie nicht den Betrag 0,00€ senden, da dies nicht vom Paygate verarbeitet werden kann. D.h. Sie senden einen Betrag X >0,00 und Computop setzt diesen in Richtung PayPal auf 0,00.
    2. Unsere Response an Sie enthält die normalen PayPal Parameter sowie den zusätzlichen Parameter „BillingAgreementID“. Dieser muß in Ihrem System an der Zahlung hinterlegt werden.
    3. Zur Erstellung der zweiten/wiederkehrenden Abo-Zahlung, muss eine Zahlung über die URL https://www.computop-paygate.com/paypalAbo.aspx durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich um eine Server-to-Server Verbindung. Es können die normalen PayPal Parameter genutzt werden, zuzüglich des Parameters „BillingAgreementID“. Durch den Bezug auf die ursprüngliche Zahlung ist kein Login des PayPal Kunden notwendig und Sie können Beträge von dessen Konto abbuchen.

  • Automatische Kundeninformation
    Folgender Zusatz wird während des Bezahlprozesses im PayPal Account des Kunden angezeigt (Beispiel):
    "Hiermit genehmigen Sie der –Händlername-, künftige Zahlungen direkt und ohne Ihr Zutun von Ihrem PayPal-Konto abzubuchen. Sie können diese Genehmigung für die Zukunft jederzeit in Ihrem Profil widerrufen."
    Der Kunde kann sich in seinem PayPal Account über diese Funktion informieren.

  • Capture on demand (capture=manual + txtype=Order oder Auth)
    Wenn die Initiale Zahlung mit txtype=Order oder Auth ausgeführt wird, senden wir die „BillingAgreementID“ bereits im Notify auf diese Aktion mit zurück. Beim darauffolgenden Capture muss diese nicht mitgegeben werden, nur wenn wirklich ein komplett neues Payment ausgelöst wird.

  • Löschung der BillingAgreemntID
    Grundsätzlich kann ein Kunde die generierte „BillingAgreementID“ löschen/stornieren. Eine Info darüber können Sie als Händler ausschließlich über das konfigurierte IPN (instant payment notification) von PayPal erhalten. Hier ist zu beachten, dass nach Aktivierung des IPN (im PayPal Account als auch am Paygate) auch diverse weitere Statusänderungen etc. gemeldet werden können.

    Wenn der Kunde die Löschung vorgenommen hat, sind weitere Zahlungen mit dieser ID nicht mehr möglich. Eine gelöschte ID kann nicht mehr aktiviert werden.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich